Die Ziele (gemeinsam wohnen)

Wir streben eine aktive und verlässliche Nachbarschaft an, in der die Bewohner aufmerksam miteinander umgehen und aufeinander achten. Dieses solidarische Zusammen-Wohnen verschiedener Generationen beinhaltet auch die Inklusion von Menschen mit Unterstützungsbedarf.

 

Es ist unsere Überzeugung, dass es für alle Generationen in einer solchen Wohnform befruchtend sein wird, wenn unterschiedliche Lebensweisen und Erfahrungen in einem lebendigen Miteinander und in gegenseitigem Austausch zusammenkommen und Erfahrung und Wissen geteilt werden.

 

Dies bietet Älteren die Chance möglichst lang aktiv und selbstbestimmt in ihrer eigenen Wohnung zu bleiben und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Junge Menschen und Familien profitieren von der praktischen Unterstützung durch rüstige Senioren mit einem hohen Potential an Zeit, Geduld und Verlässlichkeit. Dies kann praktische Hilfen im Alltag wie z.B. Einkauf, Kinderbetreuung, Beaufsichtigung von Wohnungen und Tieren im Urlaub beinhalten.

 

Entsprechend den Vorlieben und Fähigkeiten können gemeinsame Freizeitaktivitäten wie z.B. Kochen und natürlich Miteinander-Genießen, Gymnastik und Yoga, Basteln und Spielen mit den Kindern, Musizieren, Film- und Fernsehabende organisiert werden. Gesellige Feiern und Feste gehören natürlich auch dazu.

 

Diese Angebote können auch in Kooperation mit dem Mehrgenerationentreff stattfinden. Hierfür ist eine gemeinsame Konzeptentwicklung mit der Stadt Ratingen denkbar und wünschenswert.

 

Wir streben eine aktive Einbeziehung der umliegenden Nachbarschaft an.

 

Wünschenswert wäre es, wenn in Form von Gemeinschaftsarbeit einige anfallende Aufgaben erledigt werden könnten. Hierbei kann sich jeder mit seinen persönlichen Fähigkeiten, Interessen und Stärken einbringen. Das Spektrum der anfallenden Aufgaben geht von der Pflege des Gemeinschaftseigentums über die Organisation von Kursen und Feiern bis zur Verwaltung (z. B. des angedachten Carsharings eines Elektroautos).

 

Die Umsetzung dieser Ziele erfordert von allen Beteiligten Gemeinsinn, Solidarität, Kooperation und Toleranz. Diese gilt es zu pflegen und zu fördern. Ein wichtiger Grundsatz für das gemeinsame Miteinander ist der Respekt vor der Privatsphäre jedes Einzelnen, dem Bedürfnis nach Rückzugsmöglichkeit und unterschiedlichen Lebensformen.